Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Teilnahme an Angeboten

Jeder volljährige Hundehalter kann an den Angeboten der Lake Dog Hundeschule teilnehmen. Wenn für einzelne Angebote bestimmte Zulassungsvoraussetzungen gelten, so muss der Teilnehmer diese erfüllen.

Minderjährige dürfe nur in Begleitung ihrer Eltern oder einer anderen erwachsenen Aufsichtsperson an den Angeboten teilnehmen.

 

Schutzimpfungen und Krankheiten

Der Teilnehmer erklärt, durch vorzeigen eines aktuellen Impfausweises, dass der Hund über einen aktuellen Impfschutz (Tollwut, Staupe, Parvovirose, Hepatitis, Leptospirose und möglichst auch gegen Zwingerhusten) verfügt.

Des Weiteren erklärt der Teilnehmer, dass sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten ist.

Erkrankungen sind dem Hundetrainer unverzüglich mitzuteilen. Auch über Verhaltensaufälligkeiten (z.B. aggressive Verhaltensweisen gegenüber Menschen und anderen Hunden) muss die Lake Dog Hundeschule rechtzeitig vor Trainingsbeginn informiert werden.

Der Hundetrainer ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten von der Teilnahme am Unterricht auszuschließen.

 

Läufigkeit bei Hündinnen

Läufige Hündinnen dürfen nicht an den Gruppenangeboten teilnehmen. Versäumte Stunden können nachgeholt werden.

 

Tierhalterhaftpflicht

Der Hundehalter bleibt während des Unterrichts verantwortlicher Hundehalter und Tieraufseher im Sinne der

§§ 833, 834 BGB.

Der Hundehalter muss für den teilnehmenden Hund eine gültige Haftplfichversicherung vorzeigen. Der Hundehalter verpflichtet sich, die Haftung im Schadensfall persönlich zu übernehmen, wenn ein Dritter für ihn an den Kursen teilnimmt.

 

Vertragsabschluss

Die Anmeldung ist nur juristischen Personen und unbeschränkt geschäftsfähigen Personen erlaubt.

Mit der schriftlichen Anmeldung ist der Vertrag für beide Seiten verbindlich. Terminvereinbarungen für eine Trainingseinheit sind bei Nichterscheinung 24 Stunden vor Trainingsbeginn abzusagen. Die Lake Dog Hundeschule ist ansonsten berechtigt, die Stunde voll zu berechnen.

Mit der Unterschrift des Dienstleistungsvertrages, erkennt der Teilnehmer die AGB als Vertragsbestandteil an.

Der unteschriebene Dienstleistungvertrag/Anmeldung ist vor Kursbeginn zu übergeben.

Die Lake Dog Hundeschule ist berechtigt ohne Einschränkung einer Frist vom Vertrag zurück zu treten, sofern sich der Hundehalter/Hundeigentümer vertragswidrig verhält oder wenn druch den Hund eine Gefahr für andere Menschen besteht.

Die Kostenrückerstattung ist hierbei ausgeschlossen.

Workshops/Intensivkurse/Events

Die ausgefüllte Anmeldung ist in jedem Fall verbindlich (gilt auch für Anmeldungen per E-Mail oder Onlineanmeldungen). Eine Stornierung der Anmeldung bedarf der

schriftlichen Form. Die Rückerstattung der Teilnahmegebühr in vollem Umfang, ist bis 21 Tage vor Beginn des

Workshops möglich. Wird die Anmeldung bis zu 10 Tage vor Beginn des Workshops storniert, werden 50%

der Teilnahmegebühr berechnet. Bei späterere Abasge oder Nichtteilahme verfällt der Anspruch auf

Rückerstattung der Teilnahmegebühr und wird im vollen Umfang berechnet.

 

Unterrichtszeit und Preise

Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Preise. Die aktuelle Preisliste kann eingesehen werden. Preiserhöhungen behalten wir uns ausdrücklich vor. Eine Unterrichtsstunde dauert ca. 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Zur Unterrichtszeit gehören auch anschließende Beratungsgespräche.

Trainingsstundenabsage

Die Lake Dog Hundeschule behält sich vor, in dringenden Fällen oder wetterbedingt Trainingsstunden abzusagen. Dieser Unterricht wird selbstverständlich nachgeholt oder nicht berechnet.

Ausschluss einer Erfolgsgarantie

Die Lake Dog Hundeschule übernimmt keine Erfolgsgarantie für die ihm Rahmen des Trainings vermittelnden Inhalte. Dem Hundehalter ist bewusst, dass die gelernten Methoden nur bei konsequenter Umsetzung, auch außerhalb der Trainingseinheiten, Erfolg haben können. Der Erfolg hängt in erster Linie vom Hundehalter und von dem teilnehmenden Hund ab.

Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Hundehalters sowie den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Vorraussetzungen orientiert.

Haftung Lake Dog Hundeschule

Die Teilnahme oder der Besuch jeglicher Veranstaltungen der Lake Dog Hundeschule erfolgt auf eigenes Risiko des Teilnehmers. Gleiches gilt für Begleit- und Besuchspersonen. Jegliche Begleitpersonen sind durch den Teilnehmer von dem Haftungsausschluss sowie von den übrigen Vereinbarungen (AGB etc.) in Kenntnis zu setzen.

Die Lake Dog Hundeschule übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die dem Hundehalter oder seinem Hund oder Begleitpersonen durch Anwenden der Übung, Eingreifen der Ausbilder, Freilauf der Hunde, Rangeleien von eigenen oder fremden Hunden, Nutzung von Geräten, infolge der Teilnahme entstehen.

Während des Unterrichts ist den Anweisungen durch die Trainerin Folge zu leisten. Für Schäden, die der Teilnehmer durch Missachtung dieser AGB oder durch Missachtung der Anweisungen der Trainerin verursacht, haftet ausschließlich der Teilnehmer.

Das Krankheits- und Verletzungsrisiko während des Trainingszeitraums tragen die Teilnehmer.

Die Lake Dog Hundeschule haftet nur bei eigener grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

Rechtswirksamkeit

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt. Der Kunde bestätigt, die vorliegenden AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Partnerprogramme

Katrin Kästel und Chalina Muschlien sind Teilnehmerinnen des Partnerprogramms von Naturavetal GmbH & Co. KG und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu naturavetal.de Werbekostenerstattung verdient werden können. Naturavetal setzt Cookies ein, um die Herkunft der Bestellungen nachvollziehen zu können. Unter anderem kann Naturavetal erkennen, dass Sie den Partnerlink auf dieser Website geklickt haben. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Naturavetal erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Unternehmens:

https://www.naturavetal.de/shop/de/datenschutz

 

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,

© Lakedog Hundeschule

Hauptstr. 60, 88699 Frickingen | lakedog.hundeschule@gmail.com | 07554 - 3520101